Schlagwörter

, , , , , , , ,

Ich habe ja immer mal wieder Reste von Fondant oder Blütenpaste hier rumliegen. Die werden dann langsam härter und landen schlussendlich im Müll. Blöd. Manchmal habe ich natürlich Zeit und Muße, dann stanze ich aus den Resten Blümchen, Schmetterlinge etc. aus. Getrocknet sind sie nahezu ewig haltbar und dienen mir dann als Cupcakeverzierung.

Nun wollte ich etwas anderes ausprobieren und bin dann im Internet super schnell fündig geworden.

DIY Breath Mints.

IMG_3543

Ich habe in ca. 30g Modellierpaste (natürlich passend noch in mint gefärbt) 5 Tropfen japanisches Heilpflanzenöl eingeknetet. Statt Pillen zu drehen habe ich Blümchen ausgestochen. Dafür habe ich die Paste ca. 3-4 mm dick ausgerollt. Die Blümchen habe ich auf Küchenpapier trocknen lassen. Noch sind sie nicht ganz hart, das dauert wahrscheinlich 3-4 Tage. Sie schmecken aber jetzt schon lecker.

Da meine Mama auch gerne Pastillen lutscht, habe ich nun schon das 1. passende kleine Muttertagsgeschenk für sie.

Die Idee finde ich so einfach, da überlege ich doch, ob ich nicht einmal Bergamottepastillen selbst mache. Ich muss nur noch das Öl bekommen :).

Viel Spaß beim lutschen und durchatmen!

Lebt Euer Leben! Bunt und kreativ!                                                                Monique

Advertisements