Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Da ich vom Vortag noch ein paar Kartoffeln übrig hatte, konnte ich mal wieder ein sehr altes Brotrezept rauskramen.

Kartoffel – Karotten – Brot mit Walnüssen

  • 200g mehligkochende Kartoffeln
  • 100g frische Möhren
  • 50g Walnußkerne
  • 400g Weizenmehly Type 1050 (oder selbst gemahlen)
  • 1 Tl Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1 Würfel Frischhefe
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1 El Honig

IMG_3799Die Kartoffeln waschen, schälen und in etwas Wasser weichkochen. Das Wasser abgiessen und die Kartoffeln zerdrücken bzw. durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Möhren schälen und klein reiben. Die Walnüsse grob hacken.

In einer Schüssel das Mehl mit Salz und den anderen trockenen Zutaten mischen. Die lauwarme Milch mit dem Honig verrühren, die Hefe unterrühren und auflösen lassen. Alles zusammen nun mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten und mindestens 10 Minuten durchkneten. Mit einem leicht feuchten Tuch abdecken und an einem waremn Ort 60 Minuten gehen lassen.

Eine Kastenform gut einfetten. Den gegangenen teig nochmals ducrchkneten, zu einem Laib formen und die Kastenform legen. Abgedeckt wieder 30 Minuten gehen lassen.

Den backofen auf 250 °C ober- und Unterhitze vorheizen. Wasser kochen. Die Oberseite des Brotes mit Salzwasser bepinseln und mit einem scharfen Messer oben der Länge nach einritzen. Das Brot in den Ofen schieben, eine Schüssel mit kochendem Wasser auf den Boden stellen (oder Wasser in die Fettpfanne geben). Nun wird das Brot 10 Minuten vorgebacken, dann die Hitze auf 200 °C runter geschaltet und das Brot in 30 bis 40 Minuten fertig backen.

Guten Appetit!

Lebt Euer leben! Bunt und kreativ!                                                                Monique

Advertisements