Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Diesmal habe ich ein einfaches Vanilleeis ausprobiert. Es schmeckt leicht nussig und ist in der Konsistenz etwas fester als das Karamelleis.

veganes Vanilleeis

Veganes Vanilleeis

  • 60g Cashewnüsse
  • 30g Sonnenblumenkerne
  • 500 ml Wasser
  • 120g Zucker
  • 50g Grafschafter heller Sirup
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1/8 Tl Salz
  • 2 Tl Maisstärke
  • 1/2 Tl Rapsöl

Die Cashewnüsse mit den Sonnenblumenkernen über Nacht in Wasser einweichen. Am nächstenTag das Wasser abgiessen und 500 ml abgekochtes Wasser dazugeben. In einem Mixer solange mixen, bis eine cremig-feine „Milch“ ensteht. Einmal alles durch ein feines Sieb absieben (Häutchen etc. werden so entfernt).

In einem Schälchen oder einer kleinen Tasse die Stärke mit 2 El „Milch“ verrühren.

Die Nussmilch nun mit allen anderen Zutaten, ausser dem Rapsöl, vorsichtig aufkochen lassen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Den Topf von der Herdplatte ziehen und die Stärkemischung einrühren, dann alles nochmals aufkochen lassen bis das Ganze andickt. Zum Schluß das Rapsöl einrühren. Die Vanilleeisbasis in einen Krug oder ein anderes Gefäß umfüllen, abdecken und abkühlen lassen wie hier beschrieben. Nun kann die Masse in die Eismaschine gegeben werden und ist nach ca. 20 Minuten fertig.

In eine Eisbox umfüllen und mit Backpapier abdecken, dann nochmal für mindestens 4h einfrieren.

veganes Vanilleeis 2Das Eis schmeckt etwas nussiger als „normales“ Vanilleeis. Zusammen mit etwas Karamellsoße war und ist es wieder ein leckerer Ersatz für alle, die kein normales Eis essen können oder mögen.

Lebt Euer Leben! Bunt und kreativ!

Eure

Monique

Advertisements