Schlagwörter

, , , , , ,

Normalerweise hole ich Dienstags auf dem Markt Puteneier, denn die kann unsere Kurze essen. Bei diesem miesen Fieselwetter sollte es dann eigentlich mal wieder gute Waffeln mit Apfelmus geben. Leider war heute alles anders als gedacht, ich habe diese Woche keine Eier und die Kinder hatten Motzelaune.

Da fiel mir zum Glück ein blitzschneller Kuchen ein, den meine Oma immer schon gemacht hat – mit Blätterteig. Blätterteig ist bei uns Dauerware im Kühlschrank, denn damit lassen sich unendlich viele leckere Sachen zaubern.

Birnenkuchen BlätterteigRatzfatz Blätterteig-Kuchen

  • eine Packung Blätterteig
  • etwas gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 1-2 El Zucker
  • 3-5 Birnen (je nach Größe der Birne)
  • 3 El sahne

Den Blätterteig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen (der von A..i hat das Backpapier schon inklusive). Den Boden nun mit einer dünnen Schicht gemahlenen Nüssen bestreuen und darauf 1-2 El Zucker verteilen. Die Birnen (oder Äpfel, Aprikosen, TK-Heidelbeeren…) schälen, in dünne Filets schneiden und auf dem Blätterteig verteilen. Nach Anleitung backen, hier waren es 200 °C Ober- und Unterhitze für 20 Minuten. Zum Schluß noch 2-3 El Sahne darauf verteilen und kurz einziehen lassen.

Schmeckt lauwarm am besten. Es gab noch eine Kanne Chaitee dazu und die Kinder waren wieder glücklich (und Mama auch :)).

Lebt Euer Leben! Bunt und kreativ!

Eure

Monique

Advertisements