Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Da wo wir wohnen, bietet uns die Natur einen reich gedeckten Tisch an ess- und sammelbaren Köstlichkeiten. In unsere Nähe wachsen auch wilde Zwetschgenbäume. Bei einem Spaziergang mit den Kindern haben wir einige gepflückt. Einige, das waren fast 1,6 kg und anstatt, wie befürchtet zu 2/3 bewohnt oder gar sauer zu sein, waren sie saftig süß und frei von Untermietern.

Da ich weder Lust noch Zeit hatte, daraus Marmelade zu machen, war schnell klar, dass sie für einen Kuchen herhalten sollten. Ich hatte aber auch so gar keine Lust auf den Hefeteig zu warten, alsohabe ich es mit Blätterteig versucht.

Zwetschgendatschie mit Walnuss Streusel

Zuerst habe ich natürlich alle Zwetschgen gewaschen, geteilt und entkernt. Den Blätterteig habe ich auf ein Backblech gelegt. Ich habe 100g Walnüsse gemahlen und die Hälfte davon mit 2 El Zucker gemischt, diese Mischung habe ich auf dem Blätterteig verteilt. Nun die 1,5 kg Zwetschgen dachziegelartig in Reih und Glied darauf legen.

Zwetschgendatschie BlätterteigJetzt das Beste :) Die Streusel!

50 g Butter schmelzen und mit den restlichen 50 g gemahlenen Walnüssen mischen. 3 El Zucker und 1/2 Tl Zimt dazugeben. Nun 100 g Mehl mit einer Gabel darunter mischen, bis schön bröseliger teig entseht.

IMG_6178Die Brösel gleichmäßig auf den Pflaumen verteilen. Den Kuchen bei 200°C in 25 Minuten goldgelb backen. Kurz abkühlen lassen und lauwarm aufessen, wer mag macht noch Schlagsahne dazu :).

IMG_6187

Zwetschgendatscie

  • 1 Packung Blätterteig
  • ca. 1,5 kg süße, reife Zwetschgen
  • 5-6 El Zucker
  • 100 g gemahlene Walnüsse
  • 50 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 1/2 Tl Zimt

Lebt Euer Leben! Bunt und kreativ!

Eure Monique

Advertisements