Schlagwörter

, , , , , , ,

Endlich, endlich kann ich wieder backen und richtig kochen. HURRA!

Das erste Backwerk für Weihnachten sind, wie jedes Jahr, die mit Marzipan gefüllten Lebkuchen aus meinem Heimatkanton.

Das Lebkuchenrezept hat eine gewisse Eigendynamik. Ich verändere jedes Jahr die Mehlmenge, denn der Teig ist IMMER zu weich. Die Menge im Rezept ist also generell erst einmal ein Richtwert. Der Teig sollte 3-4 Tage ruhen, danach wird dann Mehl untergeknetet bis ein formbarer, nicht mehr klebriger Teig entstanden ist.

Lebkuchenteig nach Fribourger Art

  • 1,7 kg Mehl (plus 1kg zum ausrollen und einkneten)
  • 530 g Zucker
  • 60 g Lebkuchengewürz
  • 2 Eier
  • 330 ml Sahne
  • 460 g flüssiger Honig
  • 20 g Hirschhornsalz
  • 20 g Pottasche
  • 660 ml Milch

Die trockenen Zutaten mischen und in der Mitte eine Vertiefung machen. Die Eier, Sahne, flüssigen Honig und die Hälfte! der Milch dazugeben und gut kneten.

!Den nächsten Schritt am besten unter der Dunstabzugshaube oder im freien machen!

In ein Glasgefäß das Triebsalz (Pottasche und Hirschhornsalz) geben und dann die restliche Milch dazu. Es riecht intensiv nach Ammoniak! Die Mischung nun unter den Teig rühren.

Den Teig 3-4 Tage ruhen lassen, er kann zwischendurch nochmals geknetet werden.

In der Zwischenzeit wird das Marzipan gemacht (oder gekauft :))

Meine Angaben reichen für ca. 18 gefüllte Lebkuchen.

Marzipan

  • 500 g geschälte Mandeln
  • 500 g Puderzucker
  • 1-2 El Bittermandelaroma
  • 6 EL Rosenwasser

Die Mandel in einem Mixer oder einer ausrangierten, sauberen Kaffeemühle ganz fein mahlen. Die Masse sollte schon klebrig werden wie Marzipan.

Die gemahlenen Mandeln mit dem Puderzucker in eine Rührschüssel geben und solange kneten, bis einen homogene Masse entstanden ist. Nun nach und nach die Aromen dazugeben.

IMG_7044Das Marzipan zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie verpackt in den Kühlschrank legen.

Weiter gehts mit den Lebkuchen!

Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca 0,5 cm dick ausrollen um Lebkuchen auszustechen oder etwas dünner ausrollen um gefüllte Lebkuchen zu machen.

Ich rolle immer ein Rechteck von ca. 8 x 10 cm Größe aus. Auf die eine Seite gebe ich dann meine Marzipanfüllung, so dass noch ein Teigrand übersteht.

IMG_7054Den Lebkuchenteig  mit etwas Milch bepinseln und zusammenklappen. Die Kanten mit einem Messer etwas begradigen und verstreichen dann auf das Backblech legen. Die Oberfläche mit Milch bepinseln und in die Ecken eine halbe Mandel eindrücken.

IMG_7056Bei 220 °C Ober- und Unterhitze 8-10 Minuten backen.

IMG_7058

Wer sie glänzend mag, verkleppert ein Eigelb mit etwas Milch und bepinselt die warmen Lebkuchen damit. Anschließend können sie mit Zuckerguß personalisiert werden.

Lebkuchen mit MarzipanIn Klarsichfolie packen und etwas durchziehen lassen bevor ihr sie esst oder verschenkt.

Guten Appetit

Eure Monique

Advertisements