Schlagwörter

, , ,

Wir gehen gerne und regelmäßig auf Mittelatermärkte. Bis jetzt haben wir selbst noch nicht aktiv daran teilgenommen, aber wenn wir dort sind, dann in Gewandung. Ich sehe es allerdings nicht so eng mit der Authentizität (mein Gott, was für ein Wort :)). Mir ist es wichtig, dass sich die Kinder und wir uns in den Sachen wohlfühlen und bewegen können. In den Kleidern dürfen die Kinder toben, klettern und Löcher werden geflickt. Richtige Schnittmuster findet man zwar auch im Internet, meistens sind es aber nur Maßvorgaben zum orientieren. Ich habe alles frei Schnauze genäht :) da ich zu dieser Zeit noch nicht gebloggt habe, kann ich nur das Endergebnis präsentieren. Da die Beiden aber rausgewachsen sind und wir Ende April wieder on Tour sein werden, gibt es demnächst auch neue Kleider :).

IMG_1638

Mein Kleid habe ich übrigens damals noch nicht selbst genäht. Es war mein Hochzeitskleid :).

Für die Mädchen habe ich aus einer Art Waschleder (super praktisch, da alles abperlt) Schürzen genäht. Als Vorlage habe ich ein Top von mir genommen an den Seiten offen gelassen, umgenäht, Ösen rein und mit Lederband geschnürt. So wuchs die Weite mit. Das Unterkleid meiner Kleinen habe ich aus einer alten Tischdecke mit Löchern genäht, dass der Großen aus einem alten Leinenvorhang. Als Vorlage dienten mir passende Kleider bzw. Shirts.

IMG_1117

Und Teddy hat natürlich auch ein passendes Outfit verpasst bekommen :)

Lebt Euer Leben! Bunt und kreativ!

Monique

Advertisements