Schlagwörter

, , , ,

Heute habe ich für die Tochter meiner angeheirateten Cousine einen Kuchen gebacken. Es war mal wieder auf den letzten Drücker, denn eigentlich wollte sie mich rechtzeitig anrufen ;), naja und die SMS kam gestern Abend. Den Kuchen braucht sie Samstag  für ihre Freundin. Da deren Spitzname „Mickey“ ist, sollte es irgendetwas mit Mickey Mouse werden. Zum Glück hat sie mir heute früh alle Zutaten und gekauften Fondant vorbei gebracht. Da die Kinder mit Papa ausser Haus waren, habe ich  innerhalb eines Nachmittages diesen Kuchen geschafft.

Mickey 9Als Basis diente mir ein schlichter Nusskuchen, denn für Biskuitt mit Füllung reichte die Zeit nicht.

Den Kopf habe ich in einer kleinen runden 16 cm Durchmesser Springform gebacken. Für die Ohren habe ich die Minikuchenformen genommen.

Mickey 1Mickey 2Mit einer Kuchensäge habe ich die Ohren und den Kopf auf einer Höhe glatt abgeschitten. Die Ohren habe ich leicht angeschnitten, damit ich sie an den Kopf schieben konnte.

Mickey 3Mit etwas dunkler Kuvertüre habe ich den Kuchen eingepinselt und etwas geglättet.

Mickey 4Zuerst habe ich den Kuchen mit schwarzem Fondant eingedeckt.

Mickey 6Mickey 7Ich habe mir einen Mickey Mouse Kopf ausgedruckt und diesen dann als Schablone benutzt.

Mickey 8Aus hautfarbenem Fondant habe ich den Umriss ausgeschnitten und aufgelegt. Dann habe ich die Augen aus der Papierschablone ausgeschnitten. So konnte ich die Augen zuerst mit schwarzem, dann mit weißem Fondant auschneiden. So habe ich Schritt für Schritt die Papierschablone zerschnitten um Schablonen für die einzelnen Gesichtsteile zu bekommen. Zum Schluß habe ich noch eine schmale Fondantwurst unter die Augen geklebt und die rote Zunge eingesetzt..

Mickey 9Fertig!

Mit dieser Art lassen sich dann wohl auch andere Köpfe einfach nacharbeiten :).

Lebt Euer Leben! Bunt und kreativ!

Eure

Monique

 

Advertisements