Schlagwörter

, , , , , , , ,

Ich will Frühling! Und zwar pronto. Nicht dauernd nur einen Tag blauer Himmel und Sonnenschein und dann wieder drei Tage Mistwetter mit Schnee und Regen. Nun gut, dank des Regenwetters kam ich mal wieder zum backen und experimentieren. Heraus kamen diesmal diese Minitörtchen mit Mangosahne – lecker!

Mini Mangokuchen 5

Mini Mango Sahnetörtchen (12 Stück bei 8 cm Durchmesser)

Für den Boden:

  • 200 g Butterkekse
  • 80 g flüssige Butter
  • 2 El flüssiger Honig
  • 1/2 Tl Zimt

Die Kekse zerstampfen oder im Mixer kleinhacken, mit den restlichen Zutaten mischen. Nun je Miniform 1 1/2 Esslöffel der Masse verteilen und etwas festdrücken. Wer keinen „Dessertstampfer“ (keine Ahnung wie man so etwas nennt ;)) hat, kann mit einem flachbodigen Wasserglas die Masse festdrücken. Nun alles ab in den Kühlschrank.

IMG_4557

Quark-Mascarpone-Schicht

  • 6 Blatt Gelatine
  • 250 g Quark
  • 250 g Mascarpone
  • 100 ml Sahne
  • 1 Tl Zitronenschale
  • 100 g Zucker
  • 1 Tl Limettensaft

Die Blattgelatine in kaltem Wasser einweichen. Quark, Mascarpone, Zucker und Zitronenschale mischen. Sahne steif schlagen. Die Gelatine ausdrücken und mit ca. 3 El Quarkmasse erwärme bis sie sich aufgelöst hat. Die Gelatinemischung in den Quark einrühren, die Schlagsahne unterrühren und zum Schluß den Limettensaft einrühren. Je Förmchen 1 1/2 El verteilen und kalt stellen.

Mini Mangokuchen 2Mangosahne

  • 6 Blatt Gelatine
  • 450 g Mangopuree (ca. 2 Handgroße richtig reife Mangos)
  • 5 El Zucker
  • 500 g Sahne
  • 4 El Limettensaft
  • 3 El Puderzucker

Die Mangos schälen, Fruchtfleisch vom Kern schneiden und pürieren. Falls die Mango recht faserig war, die Masse durch ein Sieb streichen. Zucker und Limettensaft untermischen. Die Gelatine in kalten Wasser einweichen, ausdrücken und mit etwas Püree erwärmen. Das Ganze nun gut in das Mangopüree rühren und in den Kühlschrank stellen bis das Ganze anfängt zu gelieren (ca. 1h).

Die Schlagsahne mit dem Puderzucker steifschlagen und die gelierte Mangomasse löffelweise unterrühren. Nun alles gleichmäßig auf der Quarkschicht verteilen (ca. 3 El / Form, am besten immer 1 El reihum reingeben). Die Förmchen etwas aufstampfen um Luftblasen zu entfernen. Mit etwas Klarsichtfolie abdecken und für mindestens 4h, besser noch über Nacht, in den Kühlschrank damit.

Mit einem scharfen, in warmes Wasser getauchtes Messer einmal um den Rand der Törtchen fahren und den Ring lösen. Schön anrichten und genießen!

Die Törtchen halten sich im Kühlschrank 3 Tage, so dass man sie bequem vorbereiten kann.

Mini Mangokuchen 4Hier nochmals alle Zutaten auf einen Blick:

  • 200 g Butterkekse
  • 80 g Butter
  • 2 El Honig
  • 1/2 Tl Zimt
  • 12 Blatt Gelatine
  • 250 g Quark
  • 250 g Mascarpone
  • 500 g Schlagsahne
  • 2-3 reife Mangos für 450 g Mangopuree
  • 100 g plus 5 El Zucker
  • 6 El Limettensaft
  • 3 El Puderzucker
  • 12 Minitorten oder Dessertformen mit ca. 8 cm Durchmesser (z.B. von Zenker)

Laßt es Euch schmecken :)

Eure Monique

Advertisements