Schlagwörter

, , , , , ,

Geschafft!

Der Advenstkalender für meinen Mann ist nun auch fertig geworden.

Da ich partout keine Lust mehr auf Päckchen packen hatte, war ich am hin und her überlegen wie ich es mache. Den Kalender für eine Freundin (tsstsstss ich verrate nichts) habe ich in Butterbrottüten gepackt. Einfach und effizient.

Da der Kalender für meinen Schatz aber auch noch einen dekorativen Zweck erfüllen soll, bin ich auf die Idee gekommen unsere Einzelsockenopfer der Waschmaschine zu nutzen. Ebenso die verhassten – Aargh Mama die sind knubbelig, neee nicht die, Mama ich HASSE DIE- Socken zu verwenden. Zu meinem Erstaunen mußte ich dann feststellen, dass wir doch tasächlich nicht mehr 24 paar einzelne Socken rumliegen haben… Also wurden kurzerhand dann einfach noch welche aus den Schränken geholt. Die Füße werden in den 4 Wochen schon nicht erfrieren ;).

Adventskalender 4Natürlich hängt er noch nicht an seinem Platz. Das Foto liefere ich dann nach.

Socken AdventskalenderIch finde die Schildchen an den Holzklammern besonders süß. Ich habe mir einen englischen Text der Weihnachtsgeschichte ausgedruckt, Schildchen ausgestanzt, die nummerierten Sterne drauf geklebt und dann noch einen kleinen Holzknopf so angnäht, dass der Faden zum aufhängen genutzt werden kann. Die Bambusklammern habe ich für 1.- oder 2.- beim TEDI gefunden.

Da mein Menne auch hier liest – PECH SCHATZ – ich verrate nicht was drinnen steckt ;).

Hier nun noch das Foto von seinem Platz.

Socken Adventskalender

Have a nice day!

Eure Monique

Advertisements