Schlagwörter

, , , , , , , ,

Eigentlich sind meine liebsten Farben ja alle Schattierungen von türkis bis mint, auch blassrosa und lavendel gefällt mir gut. Nun wie das aber so mit Farben ist, man kann sie nicht dauernd um sich herum haben. Ich habe momentan so eine Phase, in der ich meine Räume eher ruhig in weiß, grau, creme und beige halten möchte, die Farbe kann durch bewegliche Accessoires dazu kommen. Diese Vorhaben ist allerdings leichter gesagt als getan, da unsere Einrichtung so mit umgezogen ist und das Budget für neue Möbel nicht gegeben ist.

Mittlerweile gibt es schon ruhige Ecken. Die Küche wird wohl weiterhin eher bunt mintig sein, allerdings versuche ich auch dort einen Hauch Nostalgie, Vintage oder Shabby chic einzubauen.

Unser erster echter „farbloser“ Ruhepol wird unser Bad. Wir haben es ganz schlicht gehalten, graue Steinfliesen am Boden und den Wänden, weißes Porzellan und fertig. Hier werde ich nun anfangen mich shabby chic auszutoben. Und wenn alles schön so ist wie es sein soll, dann kommt wahrscheinlich die rot goldene orientalische Hamam Welle :). Naja und mein Büro, dass wird sich auch noch wandeln, da schwebt mir so was richtig weiß nostalgisch rosen spitzen dingens vor… Ihr wißt schon oder?

Mein erstes to do fürs Bad war nun die kleine Kommode, in der so Krimskrams wie falsche Wimpern, leere Döschen und Anspitzer für Kajal etc. verstaut sind, „aufzupeppen“.

DIY shabby chic KommodeSo stand das „gute“ Stück im Bad und diese kitschigen gelben Muscheldinger gingen mir schon ein Jahr und länger gegen meinen ästhetischen Strich. Das Kommödchen ist tatsächlich schon fast 20 Jahre alt, das Holz entsprechend schön angefärbt und shabby genug für meinen Geschmack, aber DIESE Plastikdinger ein NO GO!

Also habe ich das Ding in den Keller gestellt und bin mit der Vorstellung, mal einfach das Zeug da vorne abzuschlagen, frisch ans Werk…

IMG_8353Seht ihr es? Mit sehr viel gehebel, gehämmere und gekratze und gesplittere, lösten sich die Dinger dann endlich. Zurück blieben unschöne Krater…

IMG_8354Meine erste Planung war eigentlich, Porzellangriffe zu befestigen, aber hier ging das nun doch nicht. Also habe ich mir die Reste unserer Schnellspachtel geholt und das ganze notdürftig und so glatt wie es eben ging eingespachtelt.

IMG_8357Da ich parallel am testen bin, wie man Cold Porcelaine macht, kam mir die Idee nun in diese Fächer je eine Cold Porcelaine Kamée zu kleben. Allerdings sind die arg geschrumpft und irgendwie sah es doof aus. Da ich nun aber mal fertig werden wollte und defintiv nicht die geduldigste bin, habe ich es dann so gemacht.

IMG_8362Ich habe mir auf normales Papier alte Fotos ausgedruckt (findet man unter anderem bei Pinterest) und diese dann mit Decopatchkleber auf die hubbelige Oberfläche geklebt. Dadurch wirkt das Ganze noch gleich viel älter.

Mit Goldwachs habe ich dann die Kanten der Schublädchen betont und noch die vorderen Kanten des Kästchens.

.. nachher

Nun steht das erste Schätzchen im Bad und wartet geduldig auf weitere Begleitung. Mir schweben da noch Körbe und Flaschen vor, mal sehen was der Kartonkeller (jajaja die sind noch laaange nicht alle ausgepackt) noch so zu Tage befördert.

Hier nochmal vorher und nachher zusammen.

Vorher..

IMG_8367

Eure Monique

 

Advertisements