Schlagwörter

, , , , , , ,

Wer ist da wohl nicht schon darüber gestolpert im großen WWW – Feenlichter, mal recht einfach gestaltet mal wunderhübsche filigrane Silhouetten von Feen und Pflanzen etc. hinter Glas geklebt und dann beleuchtet.

Man kann natürlich alles mögliche dafür benutzen. Hauptsache man beherrscht den Scherenschnitt.

Ich habe mich passend zur kommenden Jahreszeit an einen Weihnachtsmann versucht. Das Ganze habe ich aus schwarzen Tonpapier ausgeschnitten und von innen mit Potchkleber in ein Gurkenglas geklebt. Das Glas habe ich von aussen mit gefasertem Seidenpapier beklebt. Noch ein bisschen Spitze oben an den Rand gemacht, Lichterkette rein -fertig.Weihnachtslicht im GlasFeenlicht ohne FeeWenn ich mal wieder gaaanz viel Geduld und Zeit habe, dann versuche ich es mit einer Fee. Scherenschnitt scheint eines der wenigen Basteldinger zu sein, die ich wirklich nicht beherrsche. Dieses filigrane beschneiden und schwups reißt doch etwas – ein Glas reicht dann ja erst einmal ;).

Lebt Euer Leben! Bunt und kreativ!

Eure Monique

Merken

Advertisements